PRAXIS

Lernen findet in verschiedensten Situationen statt. Lernen in der Schule ist geprägt durch absichtsvolles, intentionales Lernen. Im Musikunterricht gehört es zu den Aufgaben der Lehrenden, intentionales Lernen anzuregen und zu begleiten. Auf etwas eingehen kann ich jedoch nur, wenn ich es zuvor bemerkt habe. Lehrende müssen daher zum pädagogischen Beobachten befähigt sein. Mit zunehmender Erfahrung gelingt es Musiklehrerinnen und Musiklehrern oft besser, die Schüler in ihren Lernvoraussetzungen, Lernumgebungen und sozio-kulturellen Lernwelten angemessen beobachten zu können. Beobachten ist eine professionelle Fähigkeit, die Lehrende lernen können.

 

In der Praxisausbildung empfehlen wir unseren Studierenden als Planungs-,  Beobachtungs- und Reflexionshilfe die nachfolgend erläuterte Form von Unterrichtsentwürfen (siehe Planung vom Subjektorientiertem Musikunterricht).

 

Ob deine geplanten Stunden den Zielen eines Subjektorientierten Musikunterrichts entsprechen, kannst du anhand der Checkliste zum Subjektorientierten Musikunterricht überprüfen. Konkrete Beispiele für verschieden lange Unterrichtsplanungen findest du bei den Unterrichtsentwürfen zum Subjektorientierten Musikunterricht.