Musik macht schlau! Jedem Kind ein Instrument! So oder ähnlich lauten derzeit Zielsetzungen des Musikunterrichts. Natürlich gibt es auch weit konkretere Zielsetzungen, die dann die Umsetzung in den Musikstunden vor Ort betreffen (molekulare Ebene). Die Schüler können die erste Strophe eines Liedes auf Orff-Instrumenten begleiten, einen Text vertonen, sich zu einem bestimmten Rhythmus bewegen usw.

 

Unterrichtsziele unterscheiden sich auch im Musikunterricht nach ihrem Abstraktionsgrad bzw. in ihrer Reichweite. Übergeordnete Ziele (molare Ebene) betreffen grundlegende Ziele des Musikunterrichts. Auf dieser Ebene finden wir auch die genannten Legitimationsversuche von Musikunterricht. Die Vermittlung von Musik zielt dann auf Transfereffekte o. ä. ab. Ziel des Musikunterrichts ist eine Erziehung durch Musik. Die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler soll durch Musik positiv unterstützt werden. Instrumentalunterricht für alle entspricht dem Ideal der Chancengleichheit. Ziele dieser Art haben eines gemeinsam: Sie sind im Kern nicht musikspezifisch.

 

Der Subjektorientierte Musikunterricht entwickelt seine Zielsetzung aus dem grundlegenden Musikbegriff, der musikalischen Wirklichkeit. Wir erinnern uns: Musik unterscheidet sich in ihrer Funktion von Sprache und Geräuschen. Geräusche sind Fenster zur Umwelt, Sprache ein Fenster zu Anderen. Musik ist ein Fenster zum kulturellen Selbst.

 

Musik als Fenster zum kulturellen Selbst resultiert aus Lernen und Selbsttätigkeit. Wir sind gleichsam Gestalter einer Kultur, wie auch durch Kultur geprägt. Anders gesagt, sind wir gleichermaßen „Kulturmacher“, wie auch Kulturen stets etwas mit uns machen. In diesem Prozess bürdet uns die Anerkennung als ein Selbst eine Verantwortung auf. Wir können uns in unserer Kulturation nicht zurücklehnen und behaupten, dass es immer nur die Anderen gewesen sind. Für unsere Entwicklung von und in Kultur sind wir immer auch selbst verantwortlich. Was kann Musikunterricht dazu beitragen?

 

Musikunterricht kann Schüler in der Verantwortung stützen, Musik als Fenster zum kulturellen Selbst zu nutzen. Diese Aufgabe ist das grundlegende Ziel des Subjektorientierten Musikunterrichts.